Rowohlt Verlag – Wir empfehlen: Neuerscheinungen ab Juni 2012

  • Rowohlt Verlag – Wir empfehlen: Neuerscheinungen ab Juni 2012
    © rororo
  • Rowohlt Verlag – Wir empfehlen: Neuerscheinungen ab Juni 2012
    © rororo
  • Rowohlt Verlag – Wir empfehlen: Neuerscheinungen ab Juni 2012
    © rororo

Reisen ohne Plan mit Ziel oder umgekehrt

Wie das geht? Diese Autoren zeigen es:

 

 

Philipp Mattheis

wurde 1979 in München geboren, studierte Philosophie und besuchte die Deutsche Journalistenschule. Von 2008 bis 2011 arbeitete er als Redakteur beim Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung jetzt.de. Heute lebt und schreibt der Autor in Shanghai.

„Banana Pancake Trail“
Unterwegs auf dem vollsten Trampelpfad der Welt

„… Menschen …, die mit einem Rucksack voller ungewaschener T-Shirts, Akku-Ladegeräte und Bücher reisen, haben kein Ziel, dafür aber sehr viele Fragen. Zum Beispiel:

• Was ist der Sinn des Lebens?
• Was brauche ich wirklich? …
• Kann ich nicht auch einfach nur rumhängen? …
• Warum sind Belgier ein bisschen komisch?
• Kann ich vor meinen Freunden angeben, wenn es mir gelingt, mit einer Asiatin zu schlafen?
• Leben in China nur reisbetriebene Roboter?
• Wer bin ich?
• Wenn ich nicht der bin, der ich sein will, kann ich dann vor mir selbst wegrennen? …“

Mitreißende Heiterkeit auf 224 Seiten (rororo/Taschenbuch)

 

 

  Tex Rubinowitz:

«Ich rede gerne mit Menschen, ja, das muss man so sagen, statt sie anzustarren, zu ignorieren, mit ihnen zu schlafen oder sie zu hassen, das kann man alles danach immer noch, aber zunächst einmal reden.» Er ist einzigartig, reist einzigartig, schreibt einzigartig.

„Rumgurken“
Reisen ohne Plan, aber mit Ziel

Mit Tex Rubinowitz kommen wir Leser an Orte, die mal wirklich interessant sind. Und ganz unverblümt redet er dabei mit uns über alles, was ihm so durch den Kopf geht: bei Gesprächen mit anderen; beim Besuch einer königlichen Hochzeit in Bhutan mit einer Verkehrsampel im Gepäck; über die „kariöse“ Stadt Porto, die nicht gerade der günstigste Ort für eine Ingo-Schulze-Lesung ist; über seine Kindheit; über Baku, Budapest, Beppu oder Berlin, wo er Orte des Alltags besucht; wie anstrengend „Rumgurken“ auch sein kann, wenn halb Europa mit einem eingewachsenen Fußnagel durchquert wird, und warum er Sehenswürdigkeiten meidet, aber gerne selbst welche schafft.

Witzige, freche und persönliche Einblicke auf 224 Seiten (rororo/Taschenbuch)

John Oldale

reist seit dreißig Jahren kreuz und quer durch die Welt. Auf der Suche nach Ungewöhnlichem und Obskurem erkundete er bereits neunzig Länder. Er ist Mitglied der Royal Geographical Society, spricht fünf Sprachen und lebt mit seiner Familie in Hampshire, England.

„Doktor Oldales geographisches Lexikon“

beginnt im Kanda-Teil mit „… vier Dingen, die Sie nicht über Eisbären wissen wollen: 1. Sie sind doppelt so groß wie Tiger und die größten Fleischfresser der Welt. 2. Wenn sich erwachsene Männchen auf ihren Hinterbeinen aufrichten, sind sie vier Meter groß und können einem Elefanten in die Augen schauen. 3. Bei einem Frontalangriff können Eisbären eine Geschwindigkeit von 40 km/h erreichen. Damit sind sie schneller als nahezu jeder Mensch. 4. Sie sind die einzigen Landtiere, die Menschen stets als Beutetiere betrachten. …“ Von Afghanistan bis Zypern präsentiert dieses Buch Reisebegeisterten für jedes Land der Welt erhellende und überraschende Fakten – Wissenswertes und Skurriles gleichermaßen. Ein Buch, das man zum Verschenken kauft und dann doch lieber selbst behält.

Wussten Sie, dass … – Vielleicht wissen Sie aber …  Antworten auf über 342 Seiten (Rororo/Taschenbuch)

Post to Twitter

Posted by LINEA FUTURA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

/>

*

code

Fordern Sie noch heute Ihren
Green & Art Katalog kostenfrei an:

Willkommen bei Sunseeker Germany

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.