Bernd Ingmar Gutberlet – „Kulturwissen mit Humor“

Bernd Ingmar Gutberlet – „Kulturwissen mit Humor“
Linea Futura

Wir empfehlen Autoren:

Bernd Ingmar Gutberlet

Bernd Ingmar Gutberlet wurde 1966 in Fulda geboren, er studierte in Berlin und Budapest Geschichte und hat als Journalist, Lektor und Projektmanager im Kulturbereich gearbeitet. Seine Bücher „Die 50 populärsten Irrtümer der deutschen Geschichte“ und „Die 50 größten Lügen und Legenden der Weltgeschichte“ wurden Bestseller. Bernd Ingmar Gutberlet lebt und schreibt in Berlin.

Buchvorstellung


Aktuelles Buch: „Grandios Gescheitert “
Erscheinungsdatum: 16. März 2012 (333 Seiten/Sachbuch/Fester Einband)

Misslungene Projekte der Menschheitsgeschichte
Atlantropa, Hitlers Breitspurbahn oder Esperanto – immer wieder schwingt sich die Menschheit zu Großem auf und greift mit ehrgeizigen Projekten nach den Sternen. Doch nicht alles führte zum Erfolg. Bernd Ingmar Gutberlet versammelt die spektakulärsten Geschichten des Scheiterns und zeigt die aberwitzigsten Großvorhaben aus Architektur, Technik und Kultur. Die Vorhaben sind jedes für sich genommen einzigartig, manche bewunderungswürdig, andere größenwahnsinnig oder schlicht abscheulich – eine unterhaltsame Kulturgeschichte menschlicher Hybris.
Kulturbezogen – Erquickend – Sachlich

„Die 50 größten Lügen und Legenden der Weltgeschichte“
Erscheinungsdatum: 16. Juni 2009 (269 Seiten/Sachbuch/Festeinband)

„Irren ist menschlich!“, sagte bereits Marcus Tullius Cicero. Von der biblischen Sintflut bis in die jüngste Vergangenheit geht Bestseller-Autor Bernd Ingmar Gutberlet deshalb fünfzig ausgewählten Lügen und Legenden auf den Grund, die sich bis heute hartnäckig in der öffentlichen Meinung halten. Überprüfen Sie sich selbst: Was wissen Sie wirklich über Atlantis und Kleopatra, über die Konstantinische Schenkung und die Entdeckung Amerikas? Stimmt es tatsächlich, das Deutsch im 18. Jahrhundert fast zur Weltsprache wurde? Und was ist dran an den Gerüchten über die Hollywood-Inszenierung der ersten Mondlandung?
Unterhaltsam – Informierend –  Auffrischend

„Die 50 populärsten Irrtümer der deutschen Geschichte“
Erscheinungsdatum: 20. September 2005 (236 Seiten/Sachbuch/Festeinband)

Irrige Überlieferungen von der Siegfried-Sage über Luthers Thesenanschlag bis zu den Hitler-Tagebüchern Historische Wahrheit ist ein Trugbild, Geschichte immer auch Dichtung und Deutung. Gutberlet geht fünfzig Irrtümern und Legenden vornehmlich aus der deutschen Geschichte auf den Grund: Gab es überhaupt je Karl den Großen? Gab es ein „Recht der ersten Nacht“? Hat Graf Zeppelin wirklich das erste Luftschiff gebaut? Wo in Europa wurde zuerst Kaffee geschlürft? Wer wollte die deutsche Einheit verhindern? Ein Potpourri aus 2000 Jahren Geschichte verspricht Erkenntnisgewinn mit Unterhaltungswert.
Historisch – Intelligent – Humorvoll

„Der Maya-Kalender“
Erscheinungsdatum: 27. November 2010 (285 Seiten/Sachbuch/Festeinband)

Warum entwickelt ein Urwaldvolk vor über zwei Jahrtausenden einen ausgeklügelten Kalender, genauer noch als der europäische? Wieso waren die alten Maya so besessen von der Zeit? Weshalb besteht ihr Kalender aus vielen rätselhaften Zyklen? Wie berechnen Sternengucker ohne Fernrohr Jahrhunderte im Voraus präzise den Lauf der Gestirne? Was macht diesen Kalender zur höchsten Autorität eines Volkes? Ist der Maya-Kalender wirklich eine Ausnahmeerscheinung menschlicher Zeitrechnung? Und schließlich: Stimmt es, dass der Menschheit am 21. Dezember 2012 eine Katastrophe droht, weil der längste Zyklus dieses geheimnisvollen Kalenders endet? Und glaubten die Maya selbst an diesen Weltuntergang?Bestsellerautor Bernd Ingmar Gutberlet hat die Antworten und entzaubert Mythen und Legenden.
Belustigend – Erläuternd – Fakten statt Spekulation

 

www.lübbe.de

Post to Twitter

Posted by LINEA FUTURA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

/>

*

code

Fordern Sie noch heute Ihren
Green & Art Katalog kostenfrei an:

Willkommen bei Sunseeker Germany

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.