Wunderlich Verlag – Neuerscheinung im November: Hans Rath „Und Gott sprach: Wir müssen reden!“

Wunderlich Verlag – Neuerscheinung im November: Hans Rath „Und Gott sprach: Wir müssen reden!“
© Rowohlt Verlag

Erschienen ist dieses neue Buch von Hans Rath am 9. November bei Wunderlich und es ist genau die richtige Lektüre für die kalte Jahreszeit.

Unterhaltend, amüsiert und gedankenversunken lesend bei Kerzenlicht, am Kaminfeuer oder kuschelig unter der Decke könnte es leicht passieren, dass Und Gott sprach: Wir müssen reden! in einem Stück gelesen wird. Und beim gegenseitigen Vorlesen, beim Philosophieren über Gelesenes oder beim ‚Wir müssten auch einmal reden‘ könnten Frisch- und Langverliebte vielleicht zu Lang- und Frischverliebte werden.

AF_Rath_Hans_(C) Alexander Hörbe web


Denn: Was wissen wir schon, wann und in welcher Gestalt Gott sich uns zeigt? Wenn es ihn denn wirklich gibt …

… Jakob Jakobi hat das Glück verlassen. Geschieden, beruflich gescheitert, pleite – und nun zertrümmert ihm der Neue seiner Ex, ein Berufsboxer, zu allem Überfluss auch noch die Nase. Da trifft der Psychotherapeut auf Abel Baumann, einen Zirkusclown und Zauberer, der dringend therapeutischer Hilfe bedarf – weil er sich für Gott hält. Jakob ist fasziniert von den vielfältigen Talenten des sympathischen Spinners, verliert aber bald jedes Gefühl dafür, ob er es bei Baumann nicht doch mit einer Inkarnation des Allerhöchsten zu tun hat …

Leseprobe:
«Vor Ihnen sitzt der liebe Gott höchstpersönlich», erklärt mein Gegenüber und wischt sich die Lachtränen aus dem Gesicht.
Wir schweigen.
«Witzig», sage ich nach einer Weile und gebe mich unbeeindruckt. «Ich hab Sie mir immer anders vorgestellt.»
Baumann hebt den Zeigefinger und sagt mit gespielter Strenge: «Das ist verboten. Man darf sich kein Bild von mir machen.»
«Na, immerhin scheint Gott Humor zu haben», sage ich.
Baumann nickt. «Es bleibt Gott nichts anderes übrig, als die Dinge mit Humor zu nehmen.» Sein Lächeln verwandelt sich in einen Anflug von Melancholie. Nachdenklich schaut er zu Boden. «Es ist die Wahrheit, Dr. Jakobi. Ich bin es wirklich.» Er beugt sich vor und sieht mir nun direkt in die Augen. «Ich bin Gott. Und ich bin, unter uns gesagt, ziemlich im Arsch. Es wäre also schön, wenn Sie mir helfen könnten, Doktor.»

Roman (Originalausgabe 272 Seiten)
ISBN: 978-3-8052-5044-3
€ (D) 14,95/ € (AT) 15,40/ sFr 21,90

 

Hans Rath ist den Lesern vor allem bekannt durch seine Romantrilogie um den Anfangvierziger Paul und sein Liebesleid, den sie in den Büchern Man tut, was man kann, Da muss man durch und Was will man mehr kennenlernten. Auch Filmfans können das seit 11. Oktober im Kino, wo seit dem der erste Teil mit Wotan Wilke Möhring, Oliver Korittke und Jan Josef Liefers läuft.

Man tut, was man kann
Habe ich noch eine Affäre oder schon eine Beziehung? Kann ein Vollbart zwischen einem Mann und seiner wahren Liebe stehen? Und wie stoppe ich den ehrgeizigen Junior-Kollegen, der mit der Tochter des Chefs ins Bett geht? Paul (42, geschieden) sucht Antworten, gemeinsam mit seinen neuen Mitbewohnern: Kollege Schamski steht eines Abends vor der Tür, weil er wegen mehrerer Seitensprünge zu Hause rausgeflogen ist. Freund Günther braucht eine Bleibe, weil er seine Wohnung gekündigt und seiner Traumfrau einen Antrag gemacht hat – etwas überstürzt, wie die Traumfrau fand. Und Bronko, ein talentloser Künstler und Gelegenheitschauffeur, ist sowieso schon länger obdachlos. Ab sofort schwinden Pauls Weinvorräte, dafür ist nachts schon mal eine nackte Sekretärin in der Küche anzutreffen. Und die Antwort auf fast alle Fragen ist klar: Man tut, was man kann …

Roman (Originalausgabe 256Seiten)
ISBN: 978-3-8052-0870-3
Erstverkaufstag: 17.07.2009
€  14,90 (D) / sFr. 27,30

Da muss man durch
Der Traum: Sonne, Strand und gute Laune. Die Realität: Sonne, Strand und nichts als Ärger. Die große Liebe ist unerreichbar, die Karriere so gut wie im Eimer, die Stimmung auf dem Nullpunkt. Paul hat die Nase voll. Von seinen Freunden Günther, Bronko und Schamski lässt er sich dazu überreden, auszusteigen: dolce vita auf Mallorca. Doch das Paradies hat seine Tücken. Beziehungskräche, Eifersuchtsdramen und unglückliche Affären gibt es eben auch unter südlicher Sonne. Und von irgendwas muss man hier ebenfalls leben …

Roman (Originalausgabe 272 Seiten)
ISBN: 978-3-8052-0899-4
Erstverkaufstag: 01.06.2010
€ (D) 14,95 / € (AT) 15,40 / sFr 25,50

Was will man mehr
Es läuft nicht rund für Paul: verliebt in Iris – aber ein Kind mit Audrey, ihrer Schwester. Paul will für Mutter und Kind da sein, steht aber in der Familienrangliste offenbar ganz unten. Noch unter Timothy, dem Kerl, der ihn nicht nur die Traumfrau, sondern auch den Job gekostet hat. Als Paul herausfindet, dass Timothy in schmutzige Geschäfte verwickelt ist, wittert er seine letzte Chance, bei Iris und beruflich. Zusammen mit Schamski, Günther und Bronko, seinen alten WG-Gefährten, versucht er den Schwindler zu entlarven – aber ganz legal ist das nicht möglich …

Roman (Originalausgabe 256 Seiten)
ISBN: 978-3-8052-5012-2
Erstverkaufstag: 01.06.2011
€ (D) 14,95 / € (AT) 15,40 / sFr 21,90

 

Hans Rath, Jahrgang 1965, geboren im niederrheinischen Straelen, studierte Philosophie, Germanistik und Psychologie in Bonn. Er lebt in Berlin, wo er sein Geld unter anderem als Drehbuchautor verdient. Mit seinem Romanerstling „Man tut, was man kann“ hat er die Bestsellerliste im Sturm erobert.

Weitere Informationen:
http://www.hansrath.de

 

 

Post to Twitter

Posted by LINEA FUTURA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

/>

*

code

Fordern Sie noch heute Ihren
Green & Art Katalog kostenfrei an:

Willkommen bei Sunseeker Germany

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.