Radlhauptstadt München – Stilsicheres Fahrradfahren in München

  • Radlhauptstadt München – Stilsicheres Fahrradfahren in München
    © Andreas Schebesta
  • Radlhauptstadt München – Stilsicheres Fahrradfahren in München
    © Andreas Schebesta
  • Radlhauptstadt München – Stilsicheres Fahrradfahren in München
    © Andreas Schebesta
  • Radlhauptstadt München – Stilsicheres Fahrradfahren in München
    © Andreas Schebesta
  • Radlhauptstadt München – Stilsicheres Fahrradfahren in München
    © Andreas Schebesta
  • Radlhauptstadt München – Stilsicheres Fahrradfahren in München
    © Andreas Schebesta
  • Radlhauptstadt München – Stilsicheres Fahrradfahren in München
    © Andreas Schebesta
  • Radlhauptstadt München – Stilsicheres Fahrradfahren in München
    © Andreas Schebesta
  • Radlhauptstadt München – Stilsicheres Fahrradfahren in München
    © Andreas Schebesta
  • Radlhauptstadt München – Stilsicheres Fahrradfahren in München
    © Andreas Schebesta

Die Münchner Radl&Fashion Show am 6. Juli 2012 in der Reithalle bewies zum zweiten Mal, dass Modetrends mit und auf zwei Rädern überzeugen:
mit dem elegantesten Fortbewegungsmittel der Stadt zu fahren.

Die Reithalle in der Heßstraße füllte sich am 6. Juli 2012 ab 20.00 Uhr mit einem fröhlichen und neugierigen Publikum. In freundlicher und angenehmer Atmosphäre wurde dann um 20.30 Uhr vom „Radl-Bürgermeister“ Hep Monatzeder die 2. Münchner Radl&Fashion Show eröffnet. Und gleich zu Beginn begeisterte diese Show mit ihrer Musik, ihren Modells, ihrer ausgefallenen und farbenfrohen Fashion und den herrlich funkelnden Bikes. Pure Sommerfrische-Feelings inklusive. Kein Wunder, denn Showdesignerin Adelinde Knorr versteht es seit 10 Jahren Shows hervorzubringen, die keiner so schnell vergisst. Von sportlich und elegant, von augenfällig und schlicht bis farbenfroh und uni zeigten die Münchner Modedesignerinnen Monica Liebetanz, Judith Nemec und Angelika Paschbeck sowie die Modeschulen Deutsche Meisterschule für Mode und die AMD Akademie Mode & Design ihr Können. So zeigen die Outfits des Labels MOMA LI Design (Liebetanz) klare Schnitte in perfekter Verarbeitung, die sinnlich verführen. Aufmerksamkeit erregend ist ebenfalls die aktuelle Kollektion „gracefull solo-run“ von Judith Nemec. Sie suggeriert Weiblichkeit mit gleichzeitiger Frauenpower, was sich auch auf der Bühne widerspiegelte.

Gerne hätte man sich gleich einmal umgezogen, um sich neu zu entdecken nach dem Motto: Einmal Radeln und zurück.

Ein neues Basic für die Frau sind sicherlich die Joggingtrousers, die unter dem Label „Paschbeck Fummel und Kram“ (Paschbeck) ab November im Einzelhandel erhältlich sind. Ein jeden Tag tragbares Kleidungsstück, analog zur Jeans und in acht knallbunten Farben. Garantiert sicherlich spannende Fahrradflirts bei manchem Ampelstop.

Zwei internationale Marken beweisen, dass komfortabel tragbare Mode zum Fahrradfahren ein echter Trend sein kann, und zwar auch für Männer. Die Levi’s Commuter Kollektion (Levis) bringt mit ihren Funktionsmaterialien und textilen Innovationen nicht nur wasserabweisende, schmutzresistente und strapazierfähige Bekleidungen hervor, sondern bietet mit ihrer Sanitized-Hygenefunktion lang anhaltende Frische und Schutz gegen Geruchsbildung. Besonders angenehm weich zu tragen und doch wasserfest sind die Stücke des Labels Pedaled (Hideto Suzuki) unter dem Motto „outfit solutions for urban cyclists“. Seine Hosen haben sogar einen speziellen Schnitt für mehr Sattelkomfort und die Oberteile verzaubern mit ergonomisch geformten Ärmeln und Taschen.

Immer ein Hingucker sind ebenfalls die handgefertigten sowie einfarbigen Sneakers mit schlichtem Design aus Glatt- und Wildleder des jungen Münchner Design-Duos Jörg Rohwer-Kahlmann und Andreas Klingseisen. Ihr Label VOR steht für stylische Turnschuhe in und für München.  Lässig und dynamisch war dementsprechend auch der Lauf der Modells oder Tritt in die Pedale.

Wahre erste Meister zeigten sich während der Show aus den Modeschulen. Die Klasse MD11 aus der AMD zeigte zum Thema Fahrradcapes skulptural gestaltete Modelle, durch die Radeln im Regen zum Erlebnis wird. Zauberhaft kreative Capes in Design und Farbe brachten einen tosenden Applaus des Publikums und Anerkennung hervor. Eine Vorpremiere auf die Abschluss-Schau der Absolventen der Entwurfsklassen, die Ende Juli diesen Jahres unter dem Titel „Schau x 7“ stattfindet, hatte die Deutsche Meisterschule für Mode. Ihre Entwürfe dürfen uns freuen lassen, auf eine Mode und auf neue Trends, die da kommen werden …

Den krönenden Abschluss bot stilrad mit einem 24 Karat Gold belegten schlanken Stadtfahrrad, das an Extravaganz wohl kaum zu überbieten ist und von einem ganz in goldener Radlmontur gehülltem Modell edel vorgeradelt wurde. Und Spannung erzeugten die athletischen Einlagen des Bike-Trial-Weltmeisters Thomas Öhler, der bei seinen aufregenden Fahrradtricks ausgewählte Stücke aus den unterschiedlichen Kollektionen präsentierte.

Die Kampagne „Radlhauptstadt München“ wird im Auftrag der Landeshauptstadt München von der Bietergemeinschaft Green City e. V., helios aus Bozen sowie der Innovationsmanufaktur aus München durchgeführt und fördert den Fahrradverkehr in München.

www.radlhauptstadt.de

Post to Twitter

Posted by LINEA FUTURA

SNIPES Store München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

/>

*

code

Fordern Sie noch heute Ihren
Green & Art Katalog kostenfrei an:

Willkommen bei Sunseeker Germany

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.