Sport auf Lanzarote – DIE aktive VULKANINSEL

  • Sport auf Lanzarote – DIE aktive VULKANINSEL
    © Turismo Lanzarote
  • Sport auf Lanzarote – DIE aktive VULKANINSEL
    © Ernst Reisig/pixelio
  • Sport auf Lanzarote – DIE aktive VULKANINSEL
    © Turismo Lanzarote
  • Sport auf Lanzarote – DIE aktive VULKANINSEL
    © Albrecht E. Arnold/pixelio
  • Sport auf Lanzarote – DIE aktive VULKANINSEL
    © Turismo Lanzarote
  • Sport auf Lanzarote – DIE aktive VULKANINSEL
    © Turismo Lanzarote
  • Sport auf Lanzarote – DIE aktive VULKANINSEL
    © Turismo Lanzarote
  • Sport auf Lanzarote – DIE aktive VULKANINSEL
    © Turismo Lanzarote
  • Sport auf Lanzarote – DIE aktive VULKANINSEL
    © wurzelchen/pixelio
  • Sport auf Lanzarote – DIE aktive VULKANINSEL
    © Turismo Lanzarote

Seit Jahren gehört die Kanareninsel Lanzarote zu den renommiertesten Hot-Spots der internationalen Sportlerszene.

Wenn Profis und Amateure hier ihrem Sport nachgehen, treffen sie dabei auf einmalig schöne Gegensätze: Feurige Vulkane und erfrischendes Meer, grüne Palmen und karge Mondlandschaft, schneeweiße Häuser und dunkelroter Wein, Entspannung und jede Menge Sport …

Surfen vor der Küste Lanzarotes    Surfen Lanzarote     

Ob Wellenreiten, Wind- oder Kitesurfen – die Insel Lanzarote bietet mit ihren kräftigen Passatwinden und erstklassigen Surfspots die besten Voraussetzungen für diese Sportarten. Deshalb bezeichnen Kenner die Insel auch gerne als das „Hawaii Europas“. Surfer jagen die perfekte Welle vor allem im Westen und Norden der Insel, denn hier können sie ihren Sport ganzjährig ausüben. Könner zeigen ihre Tricks vor der Kulisse der Playa de la Cantería sowie nahe der berühmten Höhle Jameos del Agua im Norden der Insel. Besonders beliebt bei Anfängern als auch Fortgeschrittenen ist der Ort Caleta de Famara und seine Umgebung. Naheliegend findet sich hier und mit einem fast ständig wehenden Wind der mit circa sechs Kilometern längste Sandstrand von Lanzarote: Die Playa de Famara. Von April bis September ist dort Hochsaison für die Kitesurfer, die dann auf ihren fliegenden Brettern den besonderen Kick erleben und den Himmel in ein buntes Lenkdrachen-Meer verwandeln. Mit bahnbrechenden Wellen gehört La Santa zu den konstantesten Spots der Insel. Die Strände El Espino bei Punta Mujeres und die Playa la Garita bei Arrieta sowie die Region um Órzola sind weitere Hot-Spots. Wegen der kräftig wehenden Passatwinde fühlen sich jedoch Windsurfer im Osten Lanzarotes am wohlsten.

Bekannte Surf-Events:
Surf-Weltmeisterschaft Santa Pro, Playa de San Juan, Famara im Februar
Spanische Meisterschaft Kitesurfen (Freestyle und Wave) im Juli
Famara KitePro Santa der PKRA Welttour, (Wave, Freestyle) im August
Optimale Windsurf-Reviere: Famara und Costa Teguise
Weitere Termine und Informationen unter www.turismolanzarote.com

Segeln in traumhafter Kulisse   Segeln Lanzarote

Ganzjährig nutzbar und mit kristallklarem Wasser, dessen Temperatur nur selten unter 20 Grad sinkt, liegt die Insel Lanzarote in einem idealen Segelrevier. Während der  Sommermonate bietet sie einen konstanten Nordost-Passatwind an ihren Küsten. Dann jagen die Boote mit durchschnittlich 15 bis 20 Knoten auf dem Meer dahin. Selbst im Winter ist Segeln angesagt, denn dann herrscht ein angenehmes, mildes Klima. Neben seinen einladenden Häfen Playa Blanca, Arrecife, Marina Puerto Calero sowie dem Caleta auf La Graciosa bietet Lanzarote ebenso zahlreiche Ankerbuchten mit einer einmaligen Aussicht auf Vulkanlandschaften, lange Strände und grüne Regionen. Zahlreiche  Charterangebote ermöglichen Segeln ohne ein eigenes Boot. Bis heute wird auf der Insel mit den Latino-Seglern, den Vela Latina, die traditionelle Art des Segelsports fortgesetzt. Um die ganzjährig idealen klimatischen Bedingungen für Segler weiß auch die Crew des Ericsson Racing Teams, die  für das Volvo Ocean Race 2012 auf Lanzarote trainiert hat.

Bekannte Regatten und Meisterschaften:
Regatta Atlantik-Grand-Prix im Januar – Segelmeisterschaften während der Nautischen Wochen in der Marina Rubicón im Mai – La Palma Tropy, Yachthafen Puerto Calero im Juni – die Sunsail Winter Racing Serie und Cruising Rally …
Weitere Informationen unter: www.turismolanzarote.com

Tauchen/Schwimmen/Triathlon in imposanter Natur  Tres Islas 2007

An verschiedenen hellen und dunklen Stränden sowie Buchten von Lanzarote schwimmt es sich herrlich im Atlantischen Ozean. Als Vulkaninsel bietet sie für die Sportart Tauchen einige außergewöhnliche Gegebenheiten: eine warme Wassertemperatur während des ganzen Jahres, eine riesige Auswahl an flachen Meeresböden mit Sichtweiten bis zu 40 Metern und zahlreiche Schiffsruinen, in denen einzigartige Meerestiere leben. Und durch ihre steil abfallende und zerklüftete Küste ist die Unterwasserwelt dieser Insel für Unterwassersportler eine besondere Herausforderung. Schwimmer finden ihren Schwierigkeitsgrad bei traditionellen Schwimmwettkämpfen. Beim TRAVESÍA LA BOCAÍNA muss eine Distanz von 14 Kilometern zwischen Lanzarote und Fuerteventura überwunden werden. Ein lockeres Ambiente verspricht der TRAVESÍA A NADO El RÍO, der an der Meerenge zwischen Lanzarote und der Insel La Graciosa stattfindet.

Populär: Der Ironman Lanzarote, eine Triathlon-Sportveranstaltung, dessen Strecke im Triathlon zu den härtesten der Welt zählt

Vielmehr Kilometer jedoch legen Sportler beim Triathlon zurück. Der bedeutenste ist hierbei der IRONMAN Lanzarote, der neben dem Ironman Hawaii zu den härtesten weltweit gezählt wird. Er findet jährlich im Mai in Puerto del Carmen statt. Mit einer Schwimmstrecke von 3,8 Kilometern, einer Radstrecke von 180 Kilometern und einem abschließenden Marathon von 42,2 Kilometern beweisen etwa 1600 Athleten nach dem Motto „Normale Grenzen zählen hier nicht!“ ihr Können. Besonders die anspruchsvolle Radstrecke verlangt den Teilnehmern einiges ab. Bei diesem Event aus der  Ironman-Serie treffen sie auf eine Mischung aus Bergen, extremer Hitze sowie starken Inselwinden, aber als Belohnung auch auf eine einzigartige Umgebung. So führt zum Beispiel die Strecke beim El Golfo durch eine bizarr anmutende Lavalandschaft.

Radfahren mit Pedal-Kick  Lanzarote biken

Mit ihren malerischen Dörfern, ihrer fantastischen Landschaft und ihrem einzigartigen Stil bietet die eher flache Insel Radlern ideale Bedingungen. Sowohl ambitionierte Rennradler sowie Mountainbiker, als auch Freizeitradler finden auf der Insel ihr entsprechendes Terrain: gut ausgebaute und asphaltierte Straßen oder unbefestigte Wege. Mountainbikern wird auf einer Strecke von etwa 200 Kilometern auf abwechslungsreichen Pisten Fahrspaß geboten. Sie können hier noch viele unentdeckte Dirt-Roads aufspüren. Ebenfalls bestens versorgt sind Rennradler, die für ihren Sport eine ausgereifte Infrastruktur und anspruchsvolle Routen auffinden. Auch hat sich Lanzarote in den letzten Jahren zur Trainingsinsel der Rennfahrer entwickelt, die hier gerade in den Wintermonaten ihr Trainingslager aufschlagen.

Doppelter Lanzarote-Genuss für alle Radler: Neben Fahrspaß erleben sie besondere Natur- und Kulturerlebnisse

Ebenfalls beim Radsport punktet Lanzarote mit herausragenden Wettkämpfen für Jung bis Alt, vom Wochenendradfahrer bis zum Profi. Über 3 Tage geht das Rennen Club La Santa Cycling Trophy, darunter „Bergrennen“ (9,5 Kilometer) und „Langstrecke“ (60 – 80 Kilometer). Für jedes Leistungsniveau ausgelegt sind die International Bike Weeks, geführt durch weltbekannte internationale Radfahrer wie Rolf Aldag. Ein doppelter Lanzarote-Genuss ist jedoch allen Radlern gemein, denn neben ihrem Spaß am Sport erleben sie besondere Natur- und Kulturerlebnisse: karge Wüstenlandschaft, sattes Grün, Palmen und Strände, menschenleere Strecken-Abschnitte, verträumte Fischerdörfchen, lebendige Städte und zahlreiche Sehenswürdigkeiten.

Bike-Termine:
2. – 4. September 2012: Club La Santa Cycling Trophy
26. Oktober – 9. November 2012: International Bike Weeks
Weitere Infos unter www.clublasanta.de

Wine-Run mit Verkostung  Lanzarote Wine-Run

Seit 2009 gibt es für Läufer und Walker zwei Wettbewerbe der ganz besonderen Art. Der Wine-Run Lanzarote führt die Läufer durch die Weingärten der Region La Geria und durch unterschiedliches Gelände über eine Strecke von 21,1 Kilometer. Der Wine-Walk Lanzarote beginnt erst ab der 2. Hälfte des Weinlaufs und geht mit gleichem Ziel über die restlichen 10 Kilometer der Laufstrecke. Fünf Stunden Zeitlimit haben alle Sportler, um das Ziel zu erreichen. Entlang der Wegstrecke gibt es mehrere Verpflegungsstationen mit Wasser sowie Weinproben der lokalen Bodegas. Ein einzigartiges Erleben ist allein schon die Route. Sie geht vorbei an vielen kleinen schwarzen Kratern, die von Menschenhand geschaffen wurden, und die Reben beheimaten. Natursteinmauern ringsherum schützen sie zusätzlich vor dem Nordost-Passatwind.

„WEIN-KULTUR MEETS SPORT“ heißt es in La Geria beim alljährlichen Wine Run und Wine-Walk auf Lanzarote

Wenn die Sportler ihre Blicke schweifen lassen, bietet sich ihnen ein unvergleichliches Gesamtkunstwerk. Eine weitere schöne Erinnerung ist für die Teilnehmer ein T-Shirt und eine Medaille, die sie nach Erreichen des Ziel erwartet. Die Sieger erhalten eine Trophäe und einen ausgefallenen Preis: Pro Kilogramm Körpergewicht einen Liter regionalen Wein. Im Anschluss wird im Ziel in Los Dolores, Mancha Blanca, Fiesta gehalten. Beim Probieren verschiedener Sorten Weiß- und Rotweinen sowie bei einer Auswahl an Kanarischen Speisen wie Paella, Albondigas, Cazuela, dicke Bohnen und Papas entspannen sich dann alle Beteiligten genüsslich. Der letzte Wine-Run fand am 17. Juni 2012 statt.

Jede Menge Sport …

Turismo Lanzarote fördert auf ihrer Insel mit der Initiative „Lanzarote – European Sports Destination“ einen umfassenden und nachhaltigen Sport-Tourismus, für Profis und Amateure gleichermaßen. Die Vulkaninsel ist wie geschaffen dafür, dass Sportler und Naturfreunde sich bei allen Sportaktivitäten an der abenteuerlichen Natur erfreuen  können. Neben den aufregenden Wassersportarten wie Tauchen, Surfen, Wind- und Kite-Surfen, Segeln, Kanu und Kajak, ist das Sportangeln ebenfalls sehr gefragt, denn die Gewässer vor Lanzarote gehören zu den besten Fischgründen der Welt. Die Angler finden nicht nur den großen Marlin, den König des Angelsports, sondern auch Thunfische und Haie vor. Deshalb ist Lanzarote jedes Jahr im September Austragungsort für zwei große internationale Meisterschaften im Hochseeangeln. Die Erkundung der Insel bietet zu Fuß, auf dem Fahrrad, beim Laufen, Trekking oder Wandern ebenfalls unvergleichliche Momente. Bei einer geführten Wanderung durch den Timanfaya Nationalpark wird der vulkanische Ursprung auf Schritt und Tritt spürbar. Auf Lanzarote gibt es Geologie-Unterricht gratis. Nicht zu kurz kommen selbstverständlich auch Sportarten wie Tennis, Reiten, Fitness und Golf. Hier bietet die Insel ein einzigartiges Umfeld und gerade die Golfplätze sind wegen ihres Designs sowie ihrer Lage eine Augenweide.

Für die Balance von Mensch und Natur setzte sich zeitlebens der berühmteste Insulaner, der Architekt und Künstler César Manrique (1919-1992), ein.

Post to Twitter

Posted by LINEA FUTURA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

/>

*

code

Fordern Sie noch heute Ihren
Green & Art Katalog kostenfrei an:

Willkommen bei Sunseeker Germany

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.