John Lennon – „Happy Christmas (War Is Over)“ (1972)

John Lennon – „Happy Christmas (War Is Over)“ (1972)
Copyright: © Alan Tannenbaum

Der Vietnam-Krieg ist schuld: 1969 – mitten im Advent – lassen John Lennon und seine Frau Yoko Ono in elf Großstädten auf der ganzen Welt Plakate aufhängen. Ihre Botschaft lautet: War Is Over – If You Want It. Happy Christmas from John & Yoko.

Seitdem spukt in Johns Kopf die Idee herum, aus diesen Weihnachtsgrüßen auch mal einen Song samt Antikriegs-Botschaft zu machen. Dabei lässt der Ex-Beatle sich von einem Song des amerikanischen Folk-Trios Peter, Paul & Mary („Leaving On A Jet Plane“, 1971) inspirieren. Deren Hit über ein Rennpferd namens ‚Stewball‘ (1963) beruht auf den gleichen Akkorden wie sein Happy Christmas. Aber auch dieses Lied geht auf ein amerikanisches Volkslied aus dem Jahr 1822 zurück, so dass man John Lennon nicht des Plagiats bezichtigen kann.

John Lennon Copyright: © Alan Tannenbaum

Die Plattenaufnahmen zu Happy Christmas (War Is Over) finden am 31. Oktober 1971 in einem Studio mitten in Manhattan statt. Und zwar nachmittags, damit die vier- bis 12-jährigen Mitglieder eines Kinderchors aus Harlem noch rechtzeitig ins Bett kommen. Speziell für die Kinder steht mitten im Studio eine große Schultafel mit dem von John und Yoko verfassten Text. Ganz zu Anfang grüßen die beiden flüsternd ihre Kinder Kyoko und Julian, erst dann setzt die Musik ein. Neben der Plastic Ono Band und dem Kinderchor hätte auch Klaus Voormann, Johns deutscher Freund seit frühesten Beatles-Tagen in Hamburg, den Bass spielen sollen. Doch sein Flugzeug landet leider verspätet in New York. Zum Trost darf er dann wenigsten am nächsten Tag bei der Aufnahme der B-Seite dieser Vinylsingle („Listen, The Snow Is Falling“) seinen Bass zupfen.

Mit dieser Weihnachtsbotschaft endet John Lennons engagierte Friedensmission, die mit einer im Bett aufgenommen Bitte („Give Peace A Chance“, 1969) begann und deren Höhepunkt 1971 natürlich „Imagine“ war, die Friedenshymne schlechthin. Happy Christmas (War Is Over) erscheint zunächst nur in den USA, aus verlagsrechtlichen Gründen wird die Single in Großbritannien erst 1972 veröffentlicht.

John Lennon Copyright: © Alan Tannenbaum

Seitdem taucht der Hit fast alle Jahre wieder in der Vorweihnachtszeit in den Charts auf, ähnlich wie „Last Christmas“ von Wham!

Damit hat John Lennon sein Ziel erreicht: „Wir wollten etwas schaffen, das jedes Jahr neben „White Christmas“ von Bing Crosby gespielt wird. Denn irgendwo ist ja immer Krieg und immer wird irgendeiner gefoltert oder erschossen. Dieser Text verliert nie seine Gültigkeit“, sagte der 40-jährige John Lennon kurz vor seiner Ermordung am 8. Dezember 1980 in seinem letzten Radio-Interview. Und er sollte recht behalten, weshalb auch Stars wie Celine Dion, Diana Ross, Neil Diamond oder Maroon 5 diesen friedlichen Weihnachtswunsch gerne nachgesungen haben.

Zum Anhören:
Happy Christmas (War Is Over)

John Lennon "Happy Christmas (War Is Over)" Chart

Ulli Wenger

Post to Twitter

Posted by LINEA FUTURA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

/>

*

code

Fordern Sie noch heute Ihren
Green & Art Katalog kostenfrei an:

Willkommen bei Sunseeker Germany

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.