Indien – „Ayurvedakuren im königlichen Ambiente des Kalari Kovilakom“


„PLEASE LEAVE YOUR WORLD HERE”


Mit diesen Worten empfängt ein einfaches Holzschild Gäste bei ihrer Ankunft im

luxuriösen Kalari Kovilakom. Es macht deutlich, dass es an der Zeit ist, den
Alltag abzustreifen und sich ganz auf das Leben im Ayurveda-Hotel einzulassen.

Inmitten der fruchtbaren Ebene eines weiten Hochtals im südindischen Bundesstaat Kerala liegt das Dorf Kollengode. Hier am Ursprung der altindischen Heilkunst gilt das Kalari Kovilakom seit Jahren als eine der besten Adressen für unverfälschtes Ayurveda. In ihm scheint die Zeit still zu stehen. Am Horizont erhebt sich das Gebirge Western Ghats. Reisfelder, Palmenhaine, Obstplantagen sowie schmale Straßen, die urige Dörfer verbinden, prägen die Landschaft. Die nächst größere Ortschaft Palakkad findet sich erst rund 30 Minuten entfernt.

Einfach und königlich
Das elegante Kalari Kovilakom ist das einzige Resort Indiens, das in königlichem Ambiente Ayurvedakuren nach wirklich strengen, traditionellen Richtlinien anbietet. Die Einfachheit und Disziplin eines Ashrams trifft auf den Luxus eines Maharani-Palastes aus dem 19. Jahrhundert. Kunstvolle Malereien, aufwendige Fliesenmosaiken, reich ornamentierte Edelhölzer, antikes Mobiliar sowie erlesenes Interieur zeugen von jener Zeit, als hier noch die Könige von Vengunad residierten. Die sehr großzügigen Suiten sind einzigartig. In den  lichtdurchfluteten Säulengängen des Kalari Kovilakom erklingen leise Klänge der Windspiele in einem harmonischen Spiel mit der Luft.

Äußere und innere Wandlung
Für mindestens zwei Wochen betritt man als Kurgast eine neue Welt, in der man sich ausschließlich auf sich selbst konzentrieren kann und authentisches Ayurveda auf höchstem Niveau erleben darf. Gleich nach der Ankunft im Palast wird die „alte Welt“ mit ihrer Kleidung abgelegt und man schlüpft in ein bequemes Kurgewand, die weiße Kurta. Denn während des Aufenthaltes keinen Gedanken an die Wahl des Outfits verschwenden zu müssen, verspricht an sich schon eine entspannte Zeit. In einer Atmosphäre der Ruhe und Stille können so Körper und Geist von allem Ballast befreit werden – Ayurveda zielt schließlich auf Entgiftung von Körper und Seele.

Aktivierung, Entgiftung, Regeneration
Die Kur beginnt mit einem langen Aufnahmegespräch, das Lebenssituation und körperliches Befinden zum Thema hat. Daran anknüpfend erstellt der Arzt einen persönlichen Behandlungsplan, worin nicht nur die täglichen ayurvedischen Anwendungen festgelegt werden, sondern auch eine speziell abgestimmte Diät. Das Kalari Kovilakom bietet auch, je nach persönlichem Schwerpunkt, drei eigens entwickelte Ayurveda-Kuren an: die Ayurveda-Anti-Stress-Kur über 14 Tage, die Panchakarma-Reinigungs- und Verjüngungskur oder die Ayurveda-Gewichtsreduzierungskur über 21 oder 28 Tage. Unabhängig von der Dauer des Aufenthalts basieren alle Kuren auf drei abfolgende Behandlungsphasen: der Aktivierung des Stoffwechsels zu Beginn der Kur, der dann folgenden Entgiftungsphase und schließlich die ganzheitliche Regeneration. In den ersten Tagen gehört ein medizinisch aufbereiteter Ghee-Trunk zum täglichen Pflichtprogramm. Denn nach ayurvedischer Lehre sind Toxine, die sich im Gewebe eingelagert haben, nur durch Fette lösbar. Je nach Therapieprogramm werden diese dann mit Hilfe von Öl-Massagen in den Magen-Darm-Trakt befördert und schließlich ausgeschieden. Jeder Gast erhält eigens für ihn hergestellte und auf seine Konstitution abgestimmte ayurvedische Kräutermedizin und Massage-Öle. Um das Wohl der maximal 36 Kurenden kümmern sich 25 erfahrene Therapeuten und zirka 50 andere Mitarbeiter. Das Leben an diesem Ort verläuft im festen Tagesrhythmus. Wenn die Natur erwacht, beginnt auch der Morgen, und zwar mit sanften Yoga-Übungen. Die weitläufige Parklandschaft des Anwesens mit tropischen Pflanzen, Kokospalmen und Heilkräutern lädt dazu hervorragend ein. Danach gibt es ein leichtes Frühstück, etwa süße Ananas oder Papaya aus dem Palastgarten. Zweimal täglich stehen auf dem Programm Arztkonsultationen mit anschließenden ayurvedischen Anwendungen, die jeweils eine Stunde dauern. Besonders angenehm ist die Synchron-Massage, welche von zwei Therapeuten gleichzeitig durchgeführt wird. Dabei gleiten vier Hände über den mit Öl begossenen Körper. Nachmittags trifft man sich mit einem der drei Yoga-Lehrer zum Yoga-Nidra. Diese Schlafmeditation ist eine der besonders ruhigen Yoga-Formen, die im Kalari Kovilakom das Bewusstsein für den eigenen Körper und die ayurvedischen Anwendungen stärken sollen.

Essen als köstliche Medizin
Spezielle, typgerechte Ernährung gehört als Medizin zum ayurvedischen Gesamtkonzept. Im Kalari Kovilakom kommen nur frische Gemüse und Kräuter in den Topf. Im Gegensatz zu den Therapeuten benutzen die Köche dabei wenig Öl. Reis, Spinat, Ingwer, Bohnen, Knoblauch, Karotten und Kürbis – alles ist zu 100 Prozent aus biologischem Anbau und wird bei kleinen Privatgärtnern in der Region gekauft. Am Ende der Kur nimmt man viele individuelle Ernährungstipps für den Alltag mit.

FAZIT: Bei einer Ayurveda-Kur wird nicht nur an den Symptomen kuriert, auch die Ursachen werden in den Mittelpunkt der Behandlungen gestellt.

www.kalarikovilakom.com


Post to Twitter

Posted by LINEA FUTURA

Ladakh mit dem Motorrad bereisen

1 Comment

  • Ich bin eben das erste mal auf den Blog gekommen. Gefaellt mir ziemlich gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

/>

*

code

Fordern Sie noch heute Ihren
Green & Art Katalog kostenfrei an:

Willkommen bei Sunseeker Germany

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.