Rund um den Garten – Ungestört entspannen

  • Rund um den Garten – Ungestört entspannen
    Hier wurden 3 Möglichkeiten im Sichtschutz kombiniert: eine Hecke mit Thuja Smaragd, verschiedene Holzelemente und helligkeits- bringende Glaselemente. Durch diese Gestaltung entsteht eine moderne Lounge
  • Rund um den Garten – Ungestört entspannen
    Ein aufgelockerter und blickdichter Sichtschutz, der es in sich hat und Lebendigkeit pur ausstrahlt: Es wechseln sich Mauerabschnitte mit Natur-Schiefer-Verblendung, Elemente aus Faserbeton mit Glaselementen ab
  • Rund um den Garten – Ungestört entspannen
    © Schleitzer baut Gärten
  • Rund um den Garten – Ungestört entspannen
    Das Pergonen-System wurde als flexibles Baukastensystem entworfen, dessen Einzelelemente aus feuerverzinktem Stahldraht gefertigt sind. Die Füllung mit Schotter kann individuell sein. Die Wahl der Natursteine ist auf die Gartengestaltung abgestimmt. Glasbrocken, in verschiedenen Farben und Formen eingebaut, setzen Akzente
  • Rund um den Garten – Ungestört entspannen
    Eine Abgrenzung mit Natursteinmauern aus Kanfanar, einem Kalkstein aus Istrien, schafft neue Gartenräume. Farbe bringen hier Sichtschutzelemente mit Aluminiumrahmen und rotem Glas
  • Rund um den Garten – Ungestört entspannen
    Die Kombination aus Bambus und Edelstahl machen Bambooline-Elemente zum exklusiven Gartenelement. Hier wurden sie durch die Efeu Hecke unterbrochen. Die Efeupflanzen sind in Metallgitterstäbe geflochten und fast blickdicht vorkultiviert
  • Rund um den Garten – Ungestört entspannen
    Das eingebaute Lichtband bringt effektvolle Beleuchtung und öffnet den Garten für die Abendstunden. Arkeawall ist ein neues und modulares System für verschiedenste Mauerwerkstrukturen
  • Rund um den Garten – Ungestört entspannen
    © Schleitzer baut Gärten
  • Rund um den Garten – Ungestört entspannen
    © Schleitzer baut Gärten

Gartendesigner Alexander Jehle – der als Gärtner von Eden zu den 100 besten Gartengestaltern im deutschsprachigen Raum gehört – hält für die LINEA FUTURA Leser ein paar Tipps bereit, wie sich der Herausforderung gestellt werden kann, Sicht-, Wind- und Lärmschutzwände harmonisch und unter Berücksichtigung des Platzbedarfs in den Garten einzubinden

Der private Garten gewinnt immer mehr an Bedeutung für den Menschen. Früher stand eher die Produktion von  Obst und Gemüse im Vordergrund. Heute dient der Garten meist zur Erholung von der Hektik des Alltags. Er hat sich zum erweiterten Wohnraum, zum Naschgarten und zur Wohlfühl-Oase geändert. Diese Verschiebung der Funktion führte dazu, dass auch die Privatsphäre einen höheren Stellenwert eingenommen hat. Die Gartenbesitzer wollen sich ungestört entspannen. Keine neugierigen Blicke von Nachbarn oder vorbeilaufenden Passanten sollen in diese intime Atmosphäre eindringen und der Straßenlärm soll ausgeschaltet werden. Der Garten, das Wohnzimmer im Grünen, ein Ort als Ruhepunkt im gestressten Alltag, ein Ort der Poesie und  Meditation.

Dieses Ambiente im Garten kann man sich durch eine gut geplante und fachlich durchdachte, auf den Nutzer zugeschnittene Gartenplanung und Ausführung verschaffen.

Um den Garten(T)raum zu verschönern, sowie durch die verschiedensten Möglichkeiten von Sicht-, Wind- und Lärmschutzwänden intime Gartensituationen zu erstellen, bedarf es der Kreativität des Planenden und Auszuführenden.

Alexander Jehle, Geschäftsführer der Schleitzer baut Gärten in München, weiß um das Verlangen von Gartenbesitzern, diese Ziele in ihren Gärten umzusetzen: „Die Vielfalt der im Handel angebotenen Lärm- und Sichtschutz- elemente ist riesengroß. Die Herausforderung für mich als Gartendesigner ist die Kombination der verschiedensten Gestaltungselemente dem Nutzen entsprechend als Schutz gegen Lärm, Wind, Sonne oder Sicht mit einer harmonischen Einbindung in den Garten unter Berücksichtigung des Platzbedarfs zu gestalten.“

Als Gärtner von Eden gehört er zu den 100 besten Gartengestaltern im deutschsprachigen Raum, deshalb fällt es ihm auch leicht, Kombinationen zu finden, die den Ansprüchen seiner Kunden nach Qualität, Lebendigkeit, Farben, Materialvielfalt und Pflanzen entsprechen und zudem in Einklang mit dem Nutzen und Mehrwert an Lebensqualität im Garten stehen. Dabei bezieht er individuelle Wünsche mit ein, wie: welches Material passt zu dem jeweiligen Garten, welcher Pflegeaufwand steht an und dient die Trennwand oder Hecke nur zum Schutz vor Lärm sowie neugierigen Blicken, oder hat sie noch andere standortbedingte Funktionen, zum Beispiel als Wind- und Sonnenschutz, zu erbringen.

Im architektonischen Garten werden klar strukturierte Elemente aus Glas, Metall oder Naturstein, sowie formgeschnittene Gehölze bevorzugt verwendet. Mit dominierenden Pflanzen und Gehölzen können dabei Akzente gesetzt werden. Im naturnah gestalteten Garten werden eher freiwachsende Hecken ihren Platz finden. Die Artenvielfalt in Form, Größe, Struktur und Farbe ist auch hier recht groß: Laubabwerfend oder immergrün, geformt oder freiwachsend, Blüten oder Früchte tragend. „Als Gartendesigner weiß ich natürlich, was zu den verschiedensten Gartentypen an Gestaltungselementen passt. Angefangen bei der Auswahl der Pflanzen, die mit ihren Eigenschaften und ihrer Optik dem Standort entsprechen sollten, bis hin zu den exklusiven Gartenelementen wie Bambooline, Bambusstangen mit Edelstahlrahmen oder einer mediterranen Natursteinmauer mit beidseitigen Ansichtsflächen, die alle in einem harmonischen Zusammenspiel den Garten einmalig werden lassen“, schwärmt Alexander Jehle.

Der Vielfalt von Gestaltungselementen sind keine Grenzen gesetzt. So wird die Kombination von verschiedenfarbigem Glas im Metallrahmen gefasst, eine blickdichte und zur Beleuchtung geeignete Spalierwand. Ebenfalls ein idealer Sichtschutz sind Gabionenwände und Pergonenzäune gefüllt mit Schotter aus Naturstein.

Alexander Jehle stellt abschließend fest: „Sicht- und Lärmschutzwände machen den Wert eines Gartens deutlich“. 

Post to Twitter

Posted by LINEA FUTURA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

/>

*

code

Fordern Sie noch heute Ihren
Green & Art Katalog kostenfrei an:

Willkommen bei Sunseeker Germany

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.