TÛRANOR PlanetSolar – „Mit der Kraft der Sonne um die Welt“

  • TÛRANOR PlanetSolar – „Mit der Kraft der Sonne um die Welt“
    © PlanetSolar
  • TÛRANOR PlanetSolar – „Mit der Kraft der Sonne um die Welt“
    © PlanetSolar
  • TÛRANOR PlanetSolar – „Mit der Kraft der Sonne um die Welt“
    © PlanetSolar
  • TÛRANOR PlanetSolar – „Mit der Kraft der Sonne um die Welt“
    © PlanetSolar
  • TÛRANOR PlanetSolar – „Mit der Kraft der Sonne um die Welt“
    © PlanetSolar
  • TÛRANOR PlanetSolar – „Mit der Kraft der Sonne um die Welt“
    © PlanetSolar
  • TÛRANOR PlanetSolar – „Mit der Kraft der Sonne um die Welt“
    © PlanetSolar
  • TÛRANOR PlanetSolar – „Mit der Kraft der Sonne um die Welt“
    © PlanetSolar
  • TÛRANOR PlanetSolar – „Mit der Kraft der Sonne um die Welt“
    © PlanetSolar
  • TÛRANOR PlanetSolar – „Mit der Kraft der Sonne um die Welt“
    © PlanetSolar

Als erstes und weltweit größtes solarbetriebenes Boot befindet sich die „MS TÛRANOR PlanetSolar“ derzeit auf Expedition rund um den Globus

 

Bordbuch – Tag 114 – 19.01.2011
„Wettervorhersage: Erster Sturm, Aufklaren am Nachmittag. 19. Januar – mein Geburtstag. Jetzt bin ich 39. … Als ich im Jahr 2004 das Projekt PlanetSolar konzipiert habe, war ich Anfang 30, und jetzt stehe ich schon vor dem nächsten Jahrzehnt. Welch eine Freude es war, in diesen sieben Jahre zusammen mit einem großartigen Team und großartigen Partnern und Sponsoren dieses Abenteuer auf die Beine zu stellen. Und heute sind wir mit der TÛRANOR PlanetSolar, dem größten Solarboot der Welt, im Pazifischen Ozean. Wir haben viele Hindernisse überwunden und die Zukunft hält sicher noch schöne Abenteuer für uns bereit. Mit der Reise um unseren Blauen Planeten wollen wir zeigen, dass wir optimistisch sein dürfen. Wir haben das Wissen, die Energie für Veränderung. Unsere Generation hat die Gelegenheit und auch die Verantwortung für die Zukunft zu entscheiden, im Sinne des Schutzes unserer Umwelt, der Artenvielfalt und der Welt, wie wir sie heute kennen“, schreibt PlanetSolar Projektgründer Raphaël Domjan in sein Bordbuch. Er startete unter Schweizer Flagge mit Kapitän Patrick Marchesseau, mit Jens Langwasser und Christian Ochsenbein am 27. September 2010 von Monaco zu einer Weltumrundung allein mit der Kraft der Sonne auf dem ausschließlich mit Solarenergie betriebenen Hightech-Katamaran TÛRANOR PlanetSolar. Er hat bei 31 Metern Länge und 15 Metern Breite einen 537 Quadratmeter großen Solargenerator, der dafür sorgt, dass der Katamaran auch ohne direkte Sonneneinstrahlung für längere Zeit navigieren kann. Eine Lithium-Ionen-Batterie nach neuester Technologie hilft bei der Speicherung der gewonnenen Sonnenergie. Das futuristische E-Motorboot entstand in besonders leichter, aber gleichzeitig extrem durabler Karbon-Sandwich-Bauweise.

„Wir sind auf dem Weg zu zeigen, dass motorisierte Schifffahrt auch ohne Brennstoffe funktionieren kann“, bringt der Unternehmer und Eigner der MS TÛRANOR PlanetSolar, Immo Ströher, die Beweggründe für diese Expedition auf den Punkt. Deshalb hält das Schiff während der Durchquerung von sieben Ozeanen in mehreren Städten, damit es als „Botschafter“ für die solare Mobilität wahrgenommen wird. Dazu schreibt der Schweizer Domjan ins Bordbuch „Tag 176 – 22.03.2011 …Vor Ankunft kreisen ein Jet der französischen Marine und ein Helicopter über dem größten Solarboot der Welt. Nach dem Anlegen nehmen Behördenvertreter die Crew in Empfang. Dieser Empfang ist sehr warmherzig. …Es ist immer etwas besonderes, Leute, die uns unterstützen, hier am anderen Ende der Welt zu treffen.“ Und über  einmaliges Erleben bei dieser Expedition „…Ein außergewöhnliches Schauspiel beim Aufwachen: Das warme Licht des Sonnenaufgangs durchdringt die Wolken und bringt die Bergspitzen der herrlichen Cook Bay zum Leuchten. Diese perfekt geschützte Bucht hat viele der großen Seefahrer und Entdecker beherbergt, z. B. Louis Antoine de Bougainville, James Cook oder auch Captain Bligh mit seiner berühmten ‚Bounty‘.“

Eines ist jetzt schon sicher: Mit der Weltumrundung der MS TÛRANOR PlanetSolar ist ein Vorreiter für nachhaltige Energietechnik auf große Fahrt gegangen.

FAZIT: Die täglichen Einträge im Bordbuch lesen sich wie die Fortsetzung von Jules Verne‘s „Reise um die Erde in 80 Tagen“, weiterzulesen unter www.planetsolar.org


Post to Twitter

Posted by LINEA FUTURA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

/>

*

code

Fordern Sie noch heute Ihren
Green & Art Katalog kostenfrei an:

Willkommen bei Sunseeker Germany

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.