BAYERN 3 – Ulli Wengers One-Hit-Wonder – Volume 14

BAYERN 3 – Ulli Wengers One-Hit-Wonder – Volume 14
(© BAYERN 3)

More, More, More! mit Ulli Wengers One-Hit-Wonder Volume 14

Ein Hit – und wieder weg vom Fenster: Das typische Schicksal einer musikalischen Eintagsfliege. Seit 1997 erinnert Ulli Wenger in Radio BAYERN 3 an Musiker, die mit ihrem Hit nur einmal kurz im Rampenlicht standen und dann wieder in der Versenkung verschwunden sind. Parallel dazu hat der „Herr der Eintagsfliegen“ bereits dreizehn Doppel-CDs veröffentlicht – zusammengestellt nach den Wünschen seiner Hörer. Mit Ulli Wengers One-Hit-Wonder – Volume 14 sind jetzt weitere 36 „einmalige Hits“ der Pop- und Rockgeschichte erschienen, darunter auch wieder einige Vinyl-Raritäten. Damit liegen nun insgesamt 504 legendäre Titel auf CD vor.

Volume 14 der beliebten CD-Serie erschien am 25. Oktober 2013 und enthält wie immer ein ausführliches farbiges Booklet mit Kurzporträts der Künstler bzw. Bands sowie interessanten Hintergrund-Infos zu allen 36 einmaligen Hits. Mit seinen 28 Seiten gilt es als Deutschlands dickstes Sampler-Booklet. Die musikalische Zeitreise beginnt diesmal mit dem Bubblegum-Klassiker „Sugar Sugar“ (Archies, 1969) und endet mit „We No Speak Americano“ (Yolanda Be Cool), dem Sommerhit des Jahres 2010. Ein ganz besonderes Schmankerl: „Yes We Can“. Dieser später von US-Präsident Obama übernommene Slogan bildete 1990 die Botschaft einer Benefizsingle zugunsten bedrohter Regenwälder, aufgenommen in München von Weltstars wie Joe Cocker, Chaka Khan und Brian May (Queen) unter dem Namen Artists United For Nature.

Erstmals auf CD erscheinen der bayerische Weihnachtshit „X-Mas Time“ von Gingerbread sowie „Hubba Hubba Zoot-Zoot“ (Caramba), der Ulksong aus der legendären TV-Serie Bananas. Weitere Raritäten: Thomas Gottschalks Lieblingssong „Undercover Angel“ (Alan O’Day), Fritz Egners Themamusik aus Versteckte Kamera („Pick Up The Pieces“) und zwei Favorit der BAYERN 3-Hörer: Peter Strakers „Late Night Taxi Dancer“ sowie „Rainbow’s End“ von  Sacco & Mancetti aus Regensburg. Auch Mecos Disco-Version der Star Wars-Fanfare und „John Wayne Is Big Leggy“ von Haysi Fantayzee sind bislang kaum auf CD erhältlich.

Schwerpunkt sind diesmal die Dance-Hits der 90er-Jahre, die momentan wieder häufiger im Radio zu hören sind: „The Rhythm Of The Night“ (Corona), „Shut Up And Sleep With Me“ (Sin With Sebastian), „King Of My Castle“ (Wamdue Project) und „Groove Is In The Heart“ (Deee-Lite). Aber auch Galas Klassiker „Freed From Desire“, der gerade von Frida Gold unter dem Titel „Liebe ist meine Rebellion“ erneut zum Hit gemacht wurde.

Alle Doppel-CDs (Vol. 1 – Vol. 14) gibt’s auch im BR-Shop unter
www.br-shop.de

Ulli WengerUlli Wenger (55) arbeitet seit 1992 bei Radio BAYERN 3. Seinen bayernweiten Ruf als „wandelndes Musiklexikon“ verdankt er vor allem der wöchentlichen Serie „One-Hit-Wonder“. Seit 17 Jahren stellt er jeden Sonntag den einzigen Hit eines Künstlers vor, dem damit nur einmal kurz der Sprung ins Rampenlicht gelang. Von den knapp 650 Songs seiner Radioserie sind bis heute 504 auf CD erschienen: „Die beste Sampler-Serie zum Thema Eintagsfliegen auf dem deutschen Markt“ (amazon).

Post to Twitter

Posted by LINEA FUTURA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

/>

*

code

Fordern Sie noch heute Ihren
Green & Art Katalog kostenfrei an:

Willkommen bei Sunseeker Germany